Kategorie-Archiv: Politik überörtlich

Nicht ganz neu, aber neu sortiert – der „neue“ Vorstand der FWG Haibach ab 28.03.2015

Nicht ganz neu, aber etwas neu sortiert, präsentiert sich der neue FWG-Vorstand seit der Hauptversammlung am 27.03.2015 im Old Church.

  • Neuer Vorsitzender ist ab sofort Ingo Adams (bisher 2. Vorsitzender)
  • Zweiter Vorstitzender ist Stephan Urban, der in den letzten beiden Jahren dem Vorstand bereits als Beisitzer angehörte.
  • Die Positionen des Kassenwartes (Marianne Ritter) und des Schriftführers (Hubert Baumann) bleiben unverändert.
  • Als Beisitzer fungieren Christina Sauer, Monika Pfarr, Dr. Robert Ritter, Corinna Suffel und Michael Zeis.

Alle Positionen wurden gemäß gültiger Satzung für die Dauer von 2 Jahren gewählt.

Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA – Infostand in Haibach beendet – Erwartungen deutlich übertroffen

Heute Vormittag hatten die Haibacher Bürger Gelegenheit per Unterschrift die Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA zu unterstützen. In der Zeit zwischen 7:00 und 12:00 Uhr informierten Mitglieder der FWG Haibach mit einem Infostand am Rathaus über die geplanten Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA und Kanada.

Im Vorfeld hatten wir im Haibacher Mitteilungsblatt und über eine Flyeraktion an zahlreiche Haushalte informiert.

20141010_115056_Android

Mit der Gießkanne über Haibach

Im Gießkannenprinzip haben unsere Leute gestern und heute Informationsflyer zur selbstorganisierten Europäischen Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA in die Haushalte verteilt.

Mit dieser Kampagne, die in diesen Tagen europaweit stattfindet, möchten wir ein Thema in die Köpfe der Bevölkerung bringen, das von der Europäischen Union bisher weitgehend totgeschwiegen und heimlich verhandelt wurde.

5-Minuten-Info und Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA jetzt online unterstützen

Ab sofort können Sie die Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA online unterstützen.

 Hier online zeichnen

TTIP-EBI: Wir lassen uns nicht bremsen

Hier finden Sie eine 5-Minuten-Kurzinfo:
https://www.campact.de/ttip-ebi/ebi-appell/5-minuten-info/

Alternativ auch gerne hier beim Bund Naturschutz.
Die Initiative, die dahintersteht, ist die gleiche. 🙂

statement-ttip

Die Freihandelsabkommen TTIP und CETA und ihre Auswirkungen auf Städte und Gemeinden

Hier geht es um die geplanten Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP) und Kanada (CETA) und ihre Auswirkungen auf Komunen, Städte und Gemeinden. TIPP nimmt auch Städte und Kommunen in den Würgegriff, sagt eine aktuelle Studie der Organisation Campact e.V.

Doch was bedeutet das für unseren Ort und unseren Landkreis?

Freihandelsabkommen – ein Begriff, der zunächst harmlos und positiv klingt, kann weitreichende Veränderungen in vielen Bereichen für alle von uns haben:

Bildung braucht Zeit - Volksbegehren G8 - G9 - Bayern

Bildung braucht Zeit: Volksbegehren zu G8 / G9

–> Jetzt im Rathaus eintragen (3. – 16. Juli 2014)

Unter dem Motto „Bildung braucht Zeit“ startet am Dienstag, 3. Juli 2014, das Volksbegehren zu G8 bzw. G9. Damit obliegt es den Bürgern in unserem Freistaat Bayern Ihre Meinung in Bezug auf das 8- oder 9-jährige Gymnasium Kund zu tun.

Volksbegehren G8 / G9 Bayern

Das Volksbegehren ist erfolgreich, wenn sich mindestens 10 % der Wahlberechtigung bayernweit eingetragen haben.