Wussten Sie schon, dass …? Das neue SEPA-Zahlungsverkehrsverfahren ab 1. Februar 2014 betrifft auch Ihren Verein!

Am 1. Februar 2014 tritt das einheitliche europäische Verfahren für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs in Kraft: SEPA (Single European Payments Area) heißt das Stichwort.

Das betrifft Ihren Verein nicht? Falsch! Leider ein Irrtum! Denn die meisten Vereine ziehen die Beiträge ihrer Mitglieder per Lastschrift ein. Und gerade in diesem Bereich gibt es die wichtigsten Neuerungen – auch wenn Ihre Mitglieder alle ihre Konten in Deutschland haben.

Vereinfacht bedeutet die Umstellung, dass ab diesem Termin EU-weit für alle Überweisungen und Lastschriften die einheitlichen Kontodaten gelten, die bisher für Zahlungen im EU-Ausland bereits üblich waren. Konkret:

  • Die IBAN-Nummer ersetzt die bisherige Kontonummer
  • Der BIC-Code (auch SWIFT-Code) ersetzt die Bankleitzahl

Auf der Seite unserer Hausbank, der Raiffeisenbank Haibach, fanden wir unter diesem Link die für unseren Verein wichtigen Informationen. Insbesondere die „SEPA-Checkliste für Vereine“ sollte sich jeder Verein zu Gemüte führen. Bei der Sparkasse Aschaffenburg gibt es die entsprechenden Informationen auf dieser Seite.

Im Grunde ist alles keine Hexerei. Man sollte sich nur rechtzeitig darum kümmern und die notwendigen Schritte in die Wege leiten.

Sollte Ihr Verein die Umstellung für den Beitragseinzug bis zum Februar 2014 nicht schaffen, gibt es folgende Möglichkeit: Turnschuhe anziehen und die Beiträge bei den Vereinsmitgliedern an der Haustüre in bar kassieren. Das fördert auch die Kommunikation. 🙂

Ein Gedanke zu „Wussten Sie schon, dass …? Das neue SEPA-Zahlungsverkehrsverfahren ab 1. Februar 2014 betrifft auch Ihren Verein!

  1. Jakob

    Mittlerweile wurde die Frist ja auf den 1. August verschoben. Man kann nur hoffen, dass alle noch die verbleibende Zeit nutzen, um sich jetzt endgültig auf SEPA einzustellen, denn aus meiner Sicht hatten alle genug Zeit dafür.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*