2015-04-18_193336

„Die bedingungslose Kapitulation vor der Industrie“ …..

….. mit diesen Worten fasste Kabarettist Urban Priol die geplanten Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TISA kurz und knapp zusammen.

Anlässlich des globalen Aktionstages „STOPP TTIP“ waren schätzungsweise 300 Menschen an den Engelsplatz nach Miltenberg gekommen. Eingeladen hatten die Aktionsbündnisse aus den Landkreisen Miltenberg und Aschaffenburg.

Neben dem Landtagsabgeordneten Thomas Mütze und Landrat Marco Scherf kamen auch einige weitere Redner der unterschiedlichen Organisationen zu Wort. Hauptredner Prof. Heribert Schmitz beleuchtete sehr anschaulich die unterschiedlichen Aspekte der Freihandelskommen.

Sein Fazit:  „Vereinbarungen zwischen der Europäischen Union und den USA sind wünschenswert. Aber nur dann, wenn sie für die Bürger in den beiden Regionen von Nutzen sind.“

Von diesem Ziel sind die Verhandlungen allerdings weit entfernt – wie die einzelnen Redner in ihren Vorträgen mehr als deutlich machten.

Liedermacher „Holle B meets Cowabunga“ aus Wörth verwies auf die Probleme, die insbesondere das TISA-Abkommen für ihn als kleinen Künstler mit sich bringen könnte. Im Wechsel mit den Friedenstrommlern sorgte er für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung.

Insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung mit vielen Informationen, guter Stimmung und bei mir persönlich mit einem leichten Sonnenbrand auf der Stirn. Als Besucher hatte ich die Gelegenheit ein paar Eindrücke in Bildern festzuhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*